DE  EN
< Der Roboter – ein neuer, sehr schweigsamer Mitarbeiter
26.10.2015 16:11 Age: 6 yrs

25 Jahre Präzision als Auftrag

Vor 25 Jahren legte Bernhard Köppl als Einzelunternehmer den Grundstein für die Firma Köppl Metalltechnik GmbH & Co. KG. Heute beschäftigt die Firma 30 Mitarbeiter und ist aus der Branche nicht mehr wegzudenken.


Präzision ist unser Auftrag – das ist nicht nur das Motto der Firma Köppl Metalltechnik GmbH & Co. KG, sondern gelebte Realität. „Unser Team spielt dabei eine entscheidende Rolle: es ist eine eingespielte und aufeinander eingeschworene Mannschaft“, so der Geschäftsführer und Firmengründer Bernhard Köppl. Und der Erfolg der letzten Jahre spiegelt sich in der Chronik wieder.

Eine Erfolgsgeschichte

Am 1. August 1990 gründete Bernhard Köppl, mit gerade einmal 22 Jahren, die Firma als Einzelunternehmen auf dem Gelände des ehemaligen Bauhofs der Gemeinde Aldersbach. Köppl selbst stammt von der traditionsreichen, gleichnamigen Bäckerei Köppl aus Aldersbach ab, die inzwischen sein Bruder Ludwig führt und zuvor von seinem Vater Ludwig Köppl (†), von 1972 bis 2008 erfolgreich geführt wurde. Sein Vater war es auch, der ihm schon als Jugendlicher die Worte: „Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit...!“ auf den Weg gab. „Als junger Bub konnte ich mit dieser Weisheit wenig anfangen, heute dafür umso mehr“, erinnert sich Bernhard Köppl: „Denn wenn wir nicht jeden Tag etwas Neues lernen und neue Ideen weiterverfolgen, treiben wir zurück“. Von Ehrgeiz getrieben bestand der gelernte Werkzeugmacher im März 1993 die Meisterprüfung. Den ersten Mitarbeiter konnte er bereits im Februar 1996 einstellen. Ein Jahr später begann der Neubau im Gewerbegebiet in Aldersbach, dem heutigen Firmensitz. Schon im Januar 1999 nahm Bernhard Köppl mit fünf Mitarbeitern die Arbeit am neuen Firmensitz auf. Am 29. Juli 2000 konnte die Firma bereits ihr zehnjähriges Betriebsjubiläum feiern. Um den Kunden und Geschäftspartnern einen Nachweis für klar definierte Standards bieten zu können, folgte am 23. Dezember 2002 die Erstzertifizierung nach DIN EN-ISO 9001:2008, eine wichtige Norm für Qualitätsmanagement. Um ausreichend Platz für Lager, zusätzliche Produktionsflächen und einen klimatisierten Raum für die gesamte Qualitätssicherung zu schaffen, vergrößerte Bernhard Köppl von 2006 bis 2007 die Firma auf insgesamt 3.000 Quadratmeter Grundfläche. Im Januar 2010 erfolgte eine wichtige Umfirmierung: Aus der Einzelfirma Köppl Metalltechnik entstand die Köppl Metalltechnik GmbH & Co. KG. Aktuell beschäftigt das Unternehmen rund 30 Mitarbeiter, sowie eine Auszubildende.

Breit aufgestelltes Betätigungsfeld

Köppl Metalltechnik ist in den unterschiedlichsten Wirtschaftsbereichen, wie Antriebstechnik, Messtechnik, Elektrotechnik, Medizintechnik, Lebensmitteltechnik, Automotive, sowie Maschinen- und Anlagenbau erfolgreich. „Wir haben uns bewusst für ein breitgefächertes Angebot entschieden, damit die Firma auch in Zukunft stabil auf mehreren Standbeinen steht“ führt Geschäftsführer Bernhard Köppl an und ergänzt: „Neben unseren Kernkompetenzen CNCDrehen und -Fräsen bieten wir noch einiges mehr: Spezielle Bearbeitungen wie Sägen, Gleitschleifen, Sandstrahlen und Schweißen, die Fertigung kompletten Baugruppen sowie zusätzliche Leistungen wie Wärmebehandlung und Galvanik. Wir sorgen für eine leistungsfähige und termingerechte Logistik. Unsere Referenzen sind vielfältiger Natur und unsere Zertifikate ein glasklarer Qualitätsnachweis. Wir legen nicht nur großen Wert auf ein erstklassiges Qualitätsmanagement, sondern auch auf spürbare Nachhaltigkeit“.

Nachhaltigkeit als gelebte Firmenpolitik

Die Firma legt großen Wert auf den achtsamen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen. So deckt zum Beispiel die hauseigene Photovoltaik-Anlage annähernd 55 Prozent des gesamten Stromverbrauchs im Unternehmen ab. Um die moderne Produktionshalle zu heizen, wird die Abwärme des Maschinenparks eingesetzt. Zwei große Kompressoren versorgen die Produktion mit Druckluft. Die Abwärme dieser Kompressoren beheizt über Wärmetauscher die Büros und Sozialräume und sorgt für warmes Brauchwasser. „Mit diesen Systemen können wir bis zu einer Temperatur von etwa Null Grad Celsius heizen – ohne Fremdwärme zu benötigen“, so Bernhard Köppl stolz.

Fest zum Jubiläum

Groß gefeiert wurde das 25-jährige Jubiläum am 26. September. Hier hob Firmenchef Köppl besonders seine Mitarbeiter und seine Familie hervor. Bei den Werks-Besichtigungen konnten sich die rund 300 Gäste einen Einblick in den Betrieb verschaffen. Für Unterhaltung sorgte unter anderem ein Kettensägenschnitzer, der mit viel Liebe zum Detail einen Adler und eine Lederhose aus einem Baumstamm sägte. Zusammen mit einer gefrästen Alu-Frauenbüste, welche die Firma Köppl selbst hergestellt hat, wurden die drei Werkstücke für einen guten Zweck versteigert. Mit dem Geld aus einer Spendenbox, kamen rund 5 000 Euro zusammen. Über das Geld dürfen sich Kindergarten und Grundschule Aldersbach, sowie die Kinderkrebshilfe Rottal-Inn freuen. Zum Jubiläum wurde auch das Corporate Design modernisiert und die Homepage neu gestaltet. Neu ist auch ein Imagefilm. Mehr Infos und den kompletten Film finden Sie unter www.koeppl-metalltechnik.de.